Programm Preise Gutscheine Schulvorstellung Filmvorschau Reservierung

Willkommen auf unserer Webseite

PREVIEW am Mittwoch den 06.08.2014 um 20:00 Uhr

Planet der Affen: Revolution

Zehn Jahre sind vergangen, seit der verheerende Virus einen Großteil der Menschheit ausgelöscht hat. Erst nach vier Jahren wurde der Virus besiegt, aber da war die Welt schon ins Chaos gestürzt. Langsam beginnen die Überlebenden Menschen sich zu erholen und zu organisieren. Angeführt von Caesar hat sich das neu entstandene Volk der intelligenten Affen in den Wäldern eine Heimat geschaffen, Familien gegründet. Doch an ein Zusammenleben mit den Menschen ist nicht zu denken. Denn Menschen wie Dreyfus sind davon überzeugt, dass die Affen am Ausbruch des Virus schuld waren. Er und seine Leute wollen die Affen am liebsten tot sehen. Es gibt aber auch andere Menschen wie Malcolm, die versuchen wollen mit den Affen friedlich zusammen zu leben. Ein vorübergehendes Friedensabkommen zwischen Caesar und Malcolm erweist sich schon bald als brüchig, sodass beide Seiten kurz vor einem Kampf stehen, der darüber entscheiden wird, welche Spezies fortan die Erde beherrscht.

© Union Filmtheater / Harald Schneider


Neu im Programm in OV! Jeden Tag um 19.00 Uhr

Transformers: Ära des Untergangs

Der Mechaniker Cade Yeager und seine Tochter Tessa machen eine unglaubliche Entdeckung. Ehe sie sich versehen wird die Welt in den Ausnahmezustand versetzen. Wieder stehen sich Autobots und Decepticons gegenüber. Dabei werden die Grenzen der Technologie bis ins Unkontrollierbare überschritten. Eine uralte Transformers-Macht bringt die Erde an den Rand der Zerstörung und beschwört dadurch die Ära des Untergangs. Der Kampf zwischen Mensch und Maschine, Gut und Böse, Freiheit und Versklavung steht unaufhaltsam bevor.

© Union Filmtheater / Harald Schneider


Nächste Sneak in Deutsch am 30.07.2014 um 22:00 / 06.08.2014 um 22:30 Uhr

Für nur 5,00 Euro Eintritt!

Neu im Programm

Drachenzähmen leicht gemacht 2 (in 2D und in 3D)

Insel Berk, fünf Jahre sind vergangen, seit Hicks und Nachtschatten-Drachen Ohnezahn die Drachen und Wikinger erfolgreich zusammengeführt haben. Mittlerweile hat sich das Leben langsam normalisiert, was immer auch normal ist. Während Astrid, Rotzbakke und der Rest der Gang sich gegenseitig im Drachenrennen (der neuen beliebten Sportart der Insel) herausfordern, fliegen die unzertrennlichen Freunde Hicks und Ohnezahn durch die Lüfte, um neue Welten zu entdecken. Auf einer ihrer Abenteuerausflüge entdecken die beiden eine versteckte Eishöhle, in der hunderte neue wilde Drachen und der mysteriöse Drachenreiter zuhause sind. Schon bald stellt sich heraus, dass der geheimnisvolle Drachenreiter Valka ist, Hicks’ lange verschollene Mutter und Haudraufs Frau. Sie wurde vor 20 Jahren während eines Drachenangriffs entführt und hat sich immer wieder für den Frieden zwischen Drachen und Wikingern eingesetzt. Kurz darauf geraten sie in einen Kampf, um den Frieden auf Berk zu bewahren. Hicks und Ohnezahn müssen zusammenhalten und sich für das einsetzen, woran sie glauben. Dabei erkennen sie, dass sie nur zusammen die Kraft haben, die Zukunft für die Menschen und Drachen zu verändern.

© Union Filmtheater / Harald Schneider


Neu im Programm

22 Jump Street

Nachdem sie es (zum zweiten Mal) durch die High School geschafft haben, stehen den beiden Polizisten Schmidt und Jenko erneut große Veränderungen bevor, denn sie müssen erneut undercover ermitteln. Doch 21 Jump Street gibt es nicht mehr (die Koreaner haben die Kirche gekauft). Kurzerhand zieht das Team unter der erneuten Leitung von Captain Dickson gegenüber in 22 Jump Street ein. Nun ist das Ziel das örtliche College. Doch das wird schwieriger als erwartet. Denn als Jenko im Football Team auf eine verwandte Seele trifft und Schmidt der Künstlerszene auf dem Campus beitritt, beginnen die beiden, ihre Partnerschaft in Frage zu stellen. Sie müssen jetzt nicht mehr nur einfach den Fall lösen, sie müssen herausfinden, ob sie in der Lage sind, eine reife Freundschaft wie Erwachsene zu führen. Falls diese beiden, etwas zu groß gewordenen Jugendlichen es schaffen, von Freshmen zu richtigen Männern zu werden, könnte sich das College am Ende als das beste herausstellen, das ihnen je passiert ist.

© Union Filmtheater / Harald Schneider


Neu im Programm

Eyjafjallajoekull

Frühling 2010, der isländische Vulkan Eyjafjallojökull bricht aus und seine Aschewolke legt den Flugverkehr in großen Teilen Europas lahm. Pech, wenn man zur Hochzeit der einzigen Tochter von Paris nach Athen fliegen will. Die Welt der Reisenden kämpft mit einer gigantischen Aschewolke. Noch brodelnder als der isländische Vulkan mit dem unaussprechlichen Namen Eyjafjallojökull ist allerdings die Beziehung zwischen Alain und Valérie: Seit 20 Jahren geschieden, verbindet das Ex-Ehepaar nur noch der abgrundtiefe Hass füreinander. Unabhängig voneinander sind sie auf dem Weg zur ihrer gemeinsamen Tochter Cécile, die in drei Tagen auf Korfu heiraten wird. Wie es das Schicksal aber so will, buchen sie beide unbeabsichtigt den gleichen Flug. Unterwegs zur Hochzeit ihrer Tochter in Griechenland müssen die beiden aufgrund des Ausbruchs des Eyjafjallojökull in München notlanden. Alain gelingt es, den letzten VIP-Mietwagen zu ergattern: einen Porsche. Die restlichen 2.100 Kilometer ihrer Reise nach Korfu sind sie also gezwungen gemeinsam anzutreten. Ein nicht ganz reibungsloser Roadtrip und ein aberwitziger Beziehungskrieg beginnen.

© Union Filmtheater / Harald Schneider